• Extranet
  • Kontakt
  • Impressum
  • Deutsch
  • English

Leopoldo Parada mit Tax Thesis Award 2018 ausgezeichnet

Von links nach rechts: Prof. Dr. Emmanuel Dinh; Prof. Dr. Daniel Gutmann; Dr. Leopoldo Parada und Prof. Dr. Ludovic Ayrault.

Dr. Leopoldo Paradas Dissertation „Double Non-Taxation and the Use of Hybrid Entities. An Alternative Approach in the New Era of BEPS (2018)“ wurde mit dem renommierten „Tax Thesis Award 2018" der Universität Sorbonne ausgezeichnet. Parada hat die Dissertation während seines Aufenthalts als Stipendiat am MPI für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen verfasst.

Der renommierte Preis wird von der Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne an eine herausragende Dissertation aus dem Bereich des Steuerrechts vergeben. Parada verteidigte seine Dissertation erfolgreich an der Universität von Valencia im Dezember 2017. Die Arbeit wurde von Professor Francisco A. Garcia Prats betreut.

Die Jury des Sorbonner Steuerrechtspreises setzt sich aus Professoren und Wissenschaftlern am Lehrstuhl für Steuerrecht und öffentliche Finanzen der Sorbonne sowie externen Steuerrechtlern zusammen. Dr. Paradas Arbeit sei „sowohl fachlich als auch hinsichtlich der theoretischen Reflexionen äußerst wertvoll“, bekundet die Jury. Sie liefere einen interessanten Ansatz für die doppelte Nichtbesteuerung sowie innovative Vorschläge zur Lösung problematischer Situationen, die durch den Gebrauch hybrider Rechtsformen hervorgerufen werden. Der Preis würdige damit eine hochinnovative Arbeit, die in den kommenden Jahren eine Referenz der Forschung auf diesem Gebiet darstellen dürfe.

Juni, 2018