• Extranet
  • Kontakt
  • Impressum
  • Deutsch
  • English

Humboldt-Stipendiatin Toshiko Miyamoto zu Gast am Institut

Prof. Dr. Toshiko Miyamoto von der Ritsumeikan Universität aus Shiga/Japan ist bis August 2015 Gast des Max-Planck-Instituts für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen als Forschungsstipendiatin der Alexander von Humboldt Stiftung.

Im Rahmen ihres Aufenthaltes wird die Steuerrechtlerin in der Abteilung Unternehmens- und Steuerrecht bei Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Schön zum Thema „Entstrickungsbesteuerung beim Wegzug natürlicher und juristischer Personen und bei der grenzüberschreitenden Überführungen von Wirtschaftsgütern” forschen. Dabei untersucht Prof. Dr. Toshiko Miyamoto insbesondere, welche Rolle die Entstrickungsbesteuerung in Deutschland und in der EU als Instrument zur Einschränkung von Steuervermeidungsstrategien spielt. Prof. Dr. Miyamoto besuchte bereits im Jahr 2007 Deutschland, um zum Thema „Internationales Umwandlungssteuerrecht in Deutschland und Japan“ zu forschen.

Die Alexander von Humboldt-Stiftung ermöglicht jährlich über 2.000 Forscherinnen und Forschern aus aller Welt einen wissenschaftlichen Aufenthalt in Deutschland. Die Stiftung pflegt ein Netzwerk von weltweit mehr als 26.000 Humboldtianern aller Fachgebiete in über 140 Ländern – unter ihnen 50 Nobelpreisträger.

Juli, 2014