• Extranet
  • Kontakt
  • Impressum
  • Deutsch
  • English

Birke Häcker – Ruf an die Universität Oxford angenommen

Dr. Birke Häcker, wissenschaftliche Referentin am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen, hat einen Ruf der Universität Oxford angenommen und wird dort ab September 2016 als Linklaters Professor of Comparative Law forschen und lehren.

Birke Häcker ist sowohl deutsche als auch englische Juristin. Nach einem Vollstudium in Oxford und dem Abschluss des deutschen Ersten Juristischen Staatsexamens in Bonn wurde sie an der Universität Oxford mit einer rechtsvergleichenden Arbeit promoviert und absolvierte dann den Juristischen Vorbereitungsdienst am OLG München. Seit 2011 arbeitet sie als wissenschaftliche Referentin am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen (Abteilung für Unternehmens- und Steuerrecht) im Bereich des allgemeinen Zivil- und Wirtschaftsrechts und der Rechtsvergleichung, jeweils unter Einschluss relevanter steuerrechtlicher Bezüge. Ihr aktuelles Forschungsprojekt beschäftigt sich mit dem Vermächtnis als Mittel der erbrechtlichen Gestaltung. 

Birke Häcker ist seit vielen Jahren Fellow am All Souls College, Oxford; sie ist außerdem Akademisches Mitglied der Chancery Bar Association von England und Wales, Fellow am European Law Institute und Lehrbeauftragte an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

In Oxford übernimmt Birke Häcker den Lehrstuhl für Rechtsvergleichung von Professor Stefan Vogenauer, der im Oktober 2015 Direktor am Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte in Frankfurt am Main wurde. Zu den ehemalige Inhabern des renommierten Lehrstuhls zählen auch Frederick Henry (Harry) Lawson, Otto Kahn-Freund, Barry Nicholas und Bernard Rudden.

Dezember, 2015