• Extranet
  • Kontakt
  • Datenschutz
  • Impressum
  • Deutsch
  • English

Wolfgang Schön mit Francqui Professur ausgezeichnet

Mit einer Antrittsvorlesung zum Thema „The Future of International Tax Law“ hat Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Schön am 16. März 2017 den International Francqui Lehrstuhl an der Universität Antwerpen angetreten. Damit ist der Direktor am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen im akademischen Jahr 2016/2017 „International Francqui Research Professor“.

Mit dieser Ehrenprofessur zeichnet die belgische Fondation Francqui (Francqui Stiftung) jährlich drei internationale Wissenschaftler von höchstem internationalen Renommee aus den Bereichen Naturwissenschaften, Geisteswissenschaften sowie Lebenswissenschaften aus. Vorgeschlagen werden die Anwärter auf den Francqui-Lehrstuhl jeweils von zwei belgischen Universitäten mit dem Ziel, internationale Spitzenforscher für die Lehre zu gewinnen.

Für den Bereich der Geisteswissenschaften wurde Wolfgang Schön von der Universität Lüttich (Université de Liège) sowie von der Universität Antwerpen für die Auszeichnung vorgeschlagen und vom Vorstand der Francqui Stiftung gewählt. Gastuniversität der Francqui Professur Wolfgang Schöns ist die Universität Antwerpen. Hier wird Wolfgang Schön im akademischen Jahr 2016/2017 neben seiner Antrittsvorlesung sechs weitere Exzellenz-Vorlesungen halten, sowie ein die Francqui-Lehrzeit abschließendes Symposium bestreiten.

(von links) Prof. P. van Moerbeke, Generalsekretär der Francqui Foundation; Prof. van H. Goethem, Rektor der Universität Antwerpen; Prof. W. Schön, Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen;
Prof. F. Peeters, Universität Antwerpen; Prof. M. Bourgeois, Universität Lüttich; Prof. Y-H. Leleu, Universität Lüttich.




 

 

März, 2017