• Extranet
  • Kontakt
  • Impressum
  • Deutsch
  • English

Emile-Noël-Fellowship für Dr. Caroline Heber

Dr. Caroline Heber, wissenschaftliche Referentin am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen, wurde eine Global Noël Fellowship des Jean Monnet Center for International and Regional Economic Law & Justice der New York University School of Law (NYU) zugesprochen.

Diese Fellowship eröffnet Dr. Caroline Heber die Möglichkeit, vom 1 September bis 31. Dezember 2017 am Wissenschaftsleben der NYU teilzunehmen und ihrer wissenschaftlichen Forschungstätigkeit vertieft nachzugehen. Während ihres Aufenthalts am Jean Monnet Center wird sie an ihrem Forschungsprojekt zum Thema „Verstärkte Zusammenarbeit und Europäisches Steuerrecht“ arbeiten. Der Mechanismus der verstärkten Zusammenarbeit berechtigt eine Gruppe von mindestens neun Mitgliedstaaten der Europäischen Union, gemeinsames Recht zu erlassen, das nur sie und nicht die anderen Mitgliedstaaten bindet. Hierdurch soll die Europäische Integration vorangetrieben und den Mitgliedstaaten ein effektives Mittel an die Hand gegeben werden, um die Vetomacht einzelner Mitgliedstaaten zu überwinden. Dies ist insbesondere in jenen Rechtsbereichen wichtig, in denen Einstimmigkeit für die Verabschiedung europäischen Rechts benötigt wird. Im Bereich des Europäischen Steuerrechts liegen zurzeit zwei Vorschläge der Kommission vor, die sich den Mechanismus der verstärkten Zusammenarbeit zunutze machen sollen: Der Vorschlag für eine Finanztransaktionssteuer und der Vorschlag für eine Gemeinsame Konsolidierte Körperschaftsteuerbemessungsgrundlage.

Das Jean Monnet Center for International and Regional Economic Law & Justice an der NYU Law School – eines der führenden Forschungseinrichtungen im Bereich des Europäischen und Internationalen Rechts – vergibt wenige Fellowships an ausgewiesene Wissenschaftler. Hierdurch erhalten sie die Möglichkeit, an diesem Center zu forschen, mit anderen ausgezeichneten Wissenschaftlern zusammenzuarbeiten, Forschungsergebnisse zu diskutieren und im Rahmen des Emile Noël Fellows Forum vorzutragen.

Dr. Caroline Heber ist wissenschaftliche Referentin am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen und Habilitandin am Institut für Österreichisches und Internationales Steuerrecht an der Wirtschaftsuniversität Wien (WU). Davor war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte am Institut für Finanzrecht der Karl-Franzens-Universität in Graz (2010-2012) sowie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Ross Parsons Centre der Universität Sydney (2013).

August, 2017