• Extranet
  • Kontakt
  • Impressum
  • Deutsch
  • English

Zwei Auszeichnungen beim IFA-Kongress in Rio

Beim 71. Kongress der International Fiscal Association (IFA), der Ende August / Anfang September in Rio de Janeiro stattgefunden hat, wurden zwei wissenschaftliche Mitarbeiter des MPI für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen ausgezeichnet: Dr. Carsten Hohmann, ehemaliger wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts, erhielt den renommierten Mitchell-B.-Carroll-Preis für seine am Institut entstandene Dissertation. Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Schön, Direktor am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen, wurde zum Ehrenmitglied der IFA ernannt.

Beim Mitchell-B-Carroll-Preis handelt es sich um einen der weltweit bedeutendsten Preise im Internationalen Steuerrecht. Er ehrt jährlich einen Nachwuchswissenschaftler für eine Arbeit aus dem internationalen, dem vergleichenden oder aus dem nationalem Steuerrecht mit Bezug zu ausländischen Rechtsordnungen. In der preisgekrönten Dissertation beschäftigt sich Dr. Carsten Hohmann mit einem brandaktuellen Thema, nämlich mit der Vorschrift zur Beschränkung des so genannten subjektbezogenen Verlusttransfers gemäß § 8c KStG. Erst kürzlich hatte das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass § 8c (Abs. 1) Satz 1 KStG partiell mit dem Grundgesetz unvereinbar sei. In seiner unlängst erschienenen Arbeit vergleicht Carsten Hohmann die entsprechenden Regime in Deutschland, Österreich, der Schweiz, dem Vereinigten Königreich und den USA und entwickelt einen eigenen, alternativen Regelungsvorschlag für eine Reform in Deutschland.


Auf dem IFA-Kongress in Rio de Janeiro wurde zudem Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Schön in Anerkennung seiner Verdienste und Leistungen für die Organisation zum Ehrenmitglied der IFA ernannt. Somit ist er das 23. Ehrenmitglied der International Fiscal Association und das einzige Ehrenmitglied aus Deutschland. IFA-Präsident Poros Kaka überreichte Wolfgang Schön die Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft im Rahmen der Tagung am 30. August 2017.

Bei der International Fiscal Association (IFA) handelt es sich um eine internationale, nicht-staatliche Vereinigung mit Sitz in Rotterdam, die sich hauptsätzlich mit Fragen des internationalen Steuerrechts befasst. Die IFA vereint mehr als 12500 Mitglieder aus 116 Ländern und hat Landesgruppen in über 70 Ländern.


Bild 1: Dr. Carsten Hohmann
Bild 2: Wolfgang Schön und IFA Präsident Porus F. Kaka
.

September, 2017