• Extranet
  • Kontakt
  • Impressum
  • Deutsch
  • English

Christine Osterloh-Konrad erfolgreich habilitiert

PD Dr. Christine Osterloh-Konrad, wissenschaftliche Referentin am Institut, ist erfolgreich von der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) habilitiert worden. Sie ist befugt, die Fachgebiete Bürgerliches Recht, Unternehmensrecht, Steuerrecht, Rechtsvergleichung und Rechtsphilosophie zu lehren.

Ihre Habilitationsschrift zum Thema „Die Steuerumgehung – eine rechtsvergleichende und rechtstheoretische Analyse“ ist unter der Betreuung von Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Schön entstanden.

PD Dr. Christine Osterloh-Konrad studierte in Paris, München und Bonn und promovierte im Jahr 2006 an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Ihre Dissertation wurde mit dem Fakultätspreis der Juristischen Fakultät der LMU München ausgezeichnet sowie mit der Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft 2006. Von 2007 bis 2008 war sie als Rechtsanwältin für die Kanzlei Redeker Sellner Dahs & Widmaier tätig. Seit April 2008 ist Christine Osterloh-Konrad wissenschaftliche Referentin am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen und Lehrbeauftragte an der Juristischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München. Im Wintersemester 2017/2018 vertritt Christine Osterloh-Konrad den Lehrstuhl für Steuerrecht an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

September, 2017