• Extranet
  • Kontakt
  • Impressum
  • Deutsch
  • English

Neuer Kuratoriumsvorsitzender am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen

Prof. Dr. Christoph M. Schmidt. Foto: RWI.

Prof. Dr. Christoph M. Schmidt ist neuer Vorsitzender des Kuratoriums am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen.

Der Präsident des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung wurde vom Präsidenten der Max-Planck-Gesellschaft zum Vorsitzenden ernannt und in der Kuratoriumssitzung des Instituts am 16. Juli 2013 in dieser Funktion bestätigt. Christoph M. Schmidt wird dem Gremium für die nächsten sechs Jahre vorstehen und tritt die Nachfolge von Prof. Dr. h.c. Rudolf Mellinghoff, Präsident des Bundesfinanzhofs, an. Vorher war Schmidt stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen.

Christoph M. Schmidt, geb. 1962, studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und promovierte 1991 an der Princeton University. 1995 habilitierte er sich an der Universität München. Danach war Professor Schmidt zunächst Ordinarius für Ökonometrie an der Universität Heidelberg. Seit 2002 ist er Präsident des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) und Professor für Wirtschaftspolitik und angewandte Ökonometrie an der Ruhr-Universität Bochum. Zum März 2009 wurde Christoph M. Schmidt in den Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung berufen, seit März 2013 ist er dessen Vorsitzender

Juli, 2013