• Extranet
  • Kontakt
  • Datenschutz
  • Impressum
  • Deutsch
  • English

Kurt Rothschild Preis für Lisa Windsteiger

Lisa Windsteiger (zweite von rechts) bei der Verleihung des Kurt Rothschildpreises. Photo Credit: SPÖ /Sebastian Philipp

Lisa Windsteiger hat einen Kurt Rothschild Preis 2018 für ihr Forschungspapier „The Redistributive Consequences of Segregation“ erhalten. Der gemeinsam vom SPÖ-Parlamentsklub und dem Karl Renner Institut verliehene Preis zeichnet wissenschaftliche Arbeiten aus, die neue Antworten auf relevante wirtschaftspolitische Fragen unserer Zeit geben.

Mit Lisa Windsteiger wurden sechs weitere Forschungsprojekte ausgezeichnet; Hauptpreisträger ist der Wirtschaftswissenschaftler Heinz D. Kurz.

In „The Redistributive Consequences of Segregation“ untersucht Lisa Windsteiger, wie die Segregation einer Gesellschaft die wahrgenommene Einkommensverteilung und die Präferenzen für Umverteilung beeinflusst. Da die meisten Menschen sich bevorzugt in gleichartigen sozialen Kreisen bewegen – plakativ gesprochen, kommen Arme hauptsächlich mit anderen armen Menschen zusammen und Reiche hauptsächlich mit anderen Reichen  –, sind wir weniger sensibel dafür, wie es Menschen außerhalb unserer sozialen Blase ergeht. Lisa Windsteiger weist nach, dass die Ungleichheit der Einkommensverteilung in der Bevölkerung tendenziell unterschätzt wird und dass in der Folge die Nachfrage nach Umverteilung in der Bevölkerung geringer ist, als sie es wäre, wenn ihr ein wahres Bild der Einkommensverteilung zugrunde läge.

Der Kurt Rothschild Preis wurde im Jahr 2016 vom SPÖ-Parlamentsklub und dem Karl-Renner-Institut ins Leben gerufen, um an den Doyen der österreichischen Wirtschaftswissenschaft, Kurt Rothschild, zu erinnern.

 

Weiterführende Informationen zum Kurt Rothschild Preis 2018 finden Sie hier:
https://www.renner-institut.at/kurt-rothschild-preis/preistraegerinnen-2018/

In einem Video-Interview mit dem Karl-Renner-Institut berichtet Lisa Windsteiger über ihr Forschungsprojekt:
https://www.youtube.com/watch?v=B3ROSRnS24U

Guardian-Artikel zum Forschungsprojekt „The Redistributive Consequences of Segregation“:
“How narrowing social circles create a more unequal world.”

Windsteiger, Lisa. „The Redistributive Consequences of Segregation“. Working Paper of the Max Planck Institute for Tax Law and Public Finance:
https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=3091493

Januar, 2019