• Extranet
  • Kontakt
  • Datenschutz
  • Impressum
  • Deutsch
  • English

Wie finde ich E-Books?

Für die gezielte Recherche nach elektronischen Büchern bieten sich verschiedene Plattformen an:

 

Unser Katalog

Über den Tab „E-Books“ erhalten Sie einen Überblick über alle elektronischen Bücher. Ganz überwiegend sind diese E-Books frei im Internet verfügbar (Open Access) und durch einen grünen Punkt in der Trefferliste gekennzeichnet. Es handelt sich dabei häufig um Dissertationen, Working Papers oder nationale Regierungsveröffentlichungen. Ansonsten sind wir bestrebt anhand des Sammelprofils der Bibliothek auch elektronische Bücher zu lizenzieren und E-Books aus Datenbankangeboten nachzuweisen. Solche E-Books können nur im IP-Adressbereich des Instituts gelesen werden und sind mit einem gelben Punkt in der Trefferliste gekennzeichnet.

Link: Unser Katalog

 

E-Books-Katalog der Max-Planck-Gesellschaft

Es handelt sich hierbei um einen Katalog mit den innerhalb der Max-Planck-Gesellschaft lizenzierten E-Books. Von besonderem Interesse sind dabei folgende Angebote:

  • Brill Nijhoff E-Books Collections
  • DeGruyter ReferenceGlobal
  • Digitale Sammlung Privatrecht des MPI für Europäische Rechtsgeschichte
  • Duncker & Humblot
  • Encyclopedia Britannica
  • The Max Planck Encyclopedia of Public International Law
  • Oxford English Dictionary
  • Oxford Reference Online
  • SourceOECD
  • Springer
  • Wiley Online Books
  • WISO E-Books

Link: E-Books-Katalog der Max-Planck-Gesellschaft

 

E-Book-Angebote in dem MPG Resource Navigator der Max-Planck-Gesellschaft – MPG.ReNa

Eine umfassende Übersicht aller in der Max-Planck-Gesellschaft zentral lizenzierten E-Books erhalten Sie im - MPG Resource Navigator.

Link: MPG.ReNa

 

E-Books in Beck-online

In der Datenbank Beck-online finden Sie einige hundert E-Books des Verlages C.H. Beck. Die für unser Institut wichtigsten E-Books werden in unserem Bibliothekskatalog nachgewiesen.

Link: Beck-online

 

E-Books in Jurion

Hier finden Sie eine Reihe von Kommentaren und Fachbüchern. Beispielsweise ist in dieser Datenbank der EStG-Kommentar von Paul Kirchhoff oder der Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch von Erman verfügbar.

Link: Jurion

 

E-Books in LEGIOS

LEGIOS ist das gemeinsame Angebot von juris und dem Verlag Dr. Otto Schmidt zum Wirtschafts- und Steuerrecht. Es verknüpft die renommierten Kommentare, Zeitschriften und Handbücher des Verlages mit den hochwertig aufbereiteten Entscheidungen und Gesetzen von juris.

Link: LEGIOS

 

E-Books der Nationallizenzen

Um die Versorgung mit elektronischer Fachinformation an deutschen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und wissenschaftlichen Bibliotheken nachhaltig zu verbessern, finanziert die Deutsche Forschungsgemeinschaft seit 2004 den Erwerb von Nationallizenzen. Ziel ist es, Wissenschaftlern, Studierenden und wissenschaftlich interessierten Privatpersonen den kostenlosen Zugang zu Datenbanken, digitalen Textsammlungen und elektronischen Zeitschriften zu ermöglichen. Das Angebot der Nationallizenzen ist für den Adressbereich der beiden Max-Planck-Institute frei geschaltet. Dieses Datenbankportal bietet übergreifende Suchmöglichkeiten über 16 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft als Nationallizenz finanzierte E-Book- und Textsammlungen mit insgesamt mehr 387.000 Titeln. Eine Übersicht über alle im Rahmen der Nationallizenzen von der DFG geförderten Ressourcen finden Sie hier.

Link: Nationallizenzen

 

Google Books

Google Books ist ein Angebot des Internetproviders Google mit dem Ziel, den Inhalt von Millionen von Büchern weltweit vorwiegend durch Digitalisierung für die Suche im Volltext verfügbar zu machen. Google Books speist sich aus zwei Quellen: Google Print im engeren Sinn, dem – nicht weiter kontroversen – Kooperationsprojekt mit Verlagen, und dem juristisch umstrittenen Google Library, bei dem Bücher großer, überwiegend akademischer Bibliotheken auch ohne vorherige Zustimmung der Rechteinhaber massenweise gescannt werden.

Link: Google Books