• Extranet
  • Kontakt
  • Datenschutz
  • Impressum
  • Deutsch
  • English

Besteuerung und ökonomisches Verhalten

Steuern führen in der Regel zu Ausweichreaktionen der Steuersubjekte. Die finanzwissenschaftliche Steuerlehre untersucht, wie sich die ökonomische Belastungswirkung einer Steuer angesichts der institutionellen Rahmenbedingungen auf die Wirtschaftssubjekte verteilt, welche Anpassungen Steuern in Märkten verursachen und welche Wohlfahrtsverluste sie auslösen. Neben den legalen Steuervermeidungsreaktionen stehen die illegalen Formen der Steuervermeidung (Steuerhinterziehung). Auch diese Zusammenhänge untersucht die finanzwissenschaftliche Forschung. Für beide Arten von Ausweichreaktionen sind soziale, politische, rechtliche und andere institutionelle Rahmenbedingungen (datenschutzrechtliche Fragen, die Möglichkeiten und Beschränkungen des internationalen Kapitalmarkts) von Bedeutung. Die finanzwissenschaftliche Forschung nutzt bei der Erforschung dieser Zusammenhänge neben den traditionellen steuertheoretischen und quantitativ-ökonometrischen Analyseinstrumenten zunehmend auch Laborexperimente.