• Extranet
  • Kontakt
  • Datenschutz
  • Impressum
  • Deutsch
  • English

Lame Ducks and Local Fiscal Policy: Quasi-Experimental Evidence from Portugal

Autor: 

Mariana Lopes da Fonseca

Rechtsstehende Politiker, die nicht mehr zur Wiederwahl antreten, verfolgen eine konservativere Finanzpolitik als jene, die wiedergewählt werden können. Das Verhalten linker Politiker bleibt konstant, ob sie für eine weitere Amtszeit kandidieren oder nicht. Dr. Lopes da Fonseca machte sich eine Verfassungsreform in Portugal zu Nutze, um anhand empirischer Daten zu untersuchen, wie sich Amtszeitbegrenzungen auf politische Entscheidungen auswirken.

Die Ergebnisse der Studie sind im Einklang mit dem Modell der „electoral accountability“, wonach die Verantwortlichkeit gegenüber dem Wähler politisches Verhalten diszipliniert. Rechtsstehende Amtsinhaber orientieren sich an der Wählermeinung, solange sie wiedergewählt werden können. Ist ihre Amszeit begrenzt, treffen sie eher Entscheidungen, die ihren wahren Präferenzen entsprechen.

Veröffentlichung:   Economic Journal, zur Publikation angenommen.