• Extranet
  • Kontakt
  • Datenschutz
  • Impressum
  • Deutsch
  • English

Finanzwissenschaft

Die Abteilung Finanzwissenschaft am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen untersucht Probleme, Chancen und Herausforderungen staatlichen Handelns. Als wissenschaftliche Disziplin hat die moderne Finanzwissenschaft mehrere Wurzeln. Historisch betrachtet hat sie einen Ausgangspunkt in der Kameralwissenschaft, die sich mit der Funktionsweise staatlicher Verwaltung, mit der Aufstellung und Überwachung staatlicher Budgets, der Planung und Durchführung öffentlicher Aufgaben befasste. In der modernen Finanzwissenschaft finden überwiegend wirtschaftswissenschaftliche Konzepte und Methoden Anwendung, insbesondere bei der Analyse von Anreizen im Verhältnis von privaten Wirtschaftsakteuren und Staat, beispielsweise bei der Erhebung von Steuern und Abgaben oder im Rahmen der Sozialversicherung. Wichtige Impulse erhielt die Finanzwissenschaft von der sogenannten "Public Choice"-Schule, die das Prinzip der Eigennutzorientierung konsequent auf die Entscheidungsträger in politischen Ämtern und der öffentlichen Verwaltung anwendet. Eine weitere wichtige Grundlage der modernen Finanzwissenschaft ist die politische Theorie, insbesondere die Theorie politischer Entscheidungsprozesse.

 

Direktor: Prof. Dr. Kai A. Konrad

 

Adresse:
Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen
Abteilung Finanzwissenschaft
Marstallplatz 1
D - 80539 München