• Extranet
  • Kontakt
  • Impressum
  • Deutsch
  • English

Prof. Dr. Kai A. Konrad

Direktor am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen

Telefon: +49-89-24246-5250
Fax: +49-89-24246-5299
E-Mail: kai-konrad-office@tax.mpg.de

Raum: M8.602

Sektretariat: 

Foto: David Ausserhofer

X
Nachricht für





Arbeitsbereiche:

Kai Konrad leitet die Abteilung „Finanzwissenschaft“. Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in der volkswirtschaftlichen und finanzwissenschaftlichen Grundlagenforschung zu Fragen nach dem Ursprung, der Funktionsweise und der Finanzierung von Staaten und anderen privaten und öffentlichen Gemeinwesen.


Wissenschaftlicher Werdegang:

Ausbildung

UniversitätLudwig-Maximilians-Universität München
Volkswirtschaftslehre (Promotion) 1986-1990
 Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Physik 1980-1982
Volkswirtschaftslehre 1982-1986
GymnasiumKurfürst-Friedrich-Gymnasium, Heidelberg

 

Akademische Abschlüsse

Doctor rer.pol.habil.und venia legendi in Volkswirtschaftslehre, Ludwig-Maximilians-Universität München, 28. Juli 1993. Thema der Arbeit: Selbstbindung und die Logik kollektiven Handelns
Doctor oec.publ.Ludwig-Maximilians-Universität München, 20. Juni 1990. Thema der Arbeit: Risikoproduktivität und Besteuerung
Diplom-VolkswirtRuprecht-Karls-Universität Heidelberg, 18. Dezember 1985. Thema der Arbeit: Die Behandlung von Zeit in der Allgemeinen Gleichgewichtstheorie

 

Beruflicher Werdegang

Gegenwärtige berufliche Haupttätigkeit (seit 1. Januar 2011)

Direktor am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen und seit 2009 Wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft

Vorherige berufliche Tätigkeiten

Aug. 2009 – Dez. 2010Direktor, Abteilung Finanzwissenschaft, am Max-Planck-Institut für Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Steuerrecht
Jan. 2001 – Juli 2009Direktor, Abteilung Marktprozesse und Steuerung, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) und Univ.-Professor für Volkswirtschaftslehre (C4), Freie Universität Berlin, Institut für öffentliche Finanzen und Sozialpolitik
Aug. 1994 – Juli 2000Professor (II) of Economics (Teilzeitprofessur), Institut für Ökonomie, Universität Bergen, Norwegen
Juli 1994 – Dez. 2000Univ.-Professor für Volkswirtschaftslehre (C4), Freie Universität Berlin, Institut für öffentliche Finanzen und Sozialpolitik
April 1994 – Juli 1994Vertretung der Professur für Volkswirtschaftslehre (C4), Freie Universität Berlin, Institut für öffentliche Finanzen und Sozialpolitik
Okt. 1993 – März 1994Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Volkswirtschaftliches Institut, Rheinische Friedrichs-Wilhelms-Universität Bonn
Dez. 1990 – Dez. 1991Lecturer, Department of Economics, University of California, Irvine, U.S.A.
Sep. 1990 – Juni 1994Wissenschaftlicher Assistent (C1), Volkswirtschaftliches Institut (Lehrstuhl Prof. Sinn), Ludwig-Maximilians-Universität München
März 1986 – Aug. 1990Wissenschaftlicher Mitarbeiter (A13), Volkswirtschaftliches Institut (Lehrstuhl Prof. Sinn), Ludwig-Maximilians-Universität München

 

Rufe

Wissenschaftliches Mitglied des Max-Planck-Instituts für Geistiges Eigentum, Wettbewerb- und Steuerrecht und Direktor am Institut, seit 01.01.2009

Joint Chair for Political Economy, European University Institute, Florenz, am 22. November 2007 (abgelehnt)

Professur für Finanzwissenschaft (C4) an die Universität Mannheim, am 23. Oktober 2003 (abgelehnt)

Wissenschaftlicher Direktor (in Verbindung mit einer C4-S-Professur), Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, am 16. Dezember 1999

Professur für Finanzwissenschaft (C4) an die Christian-Albrechts-Universität Kiel, am 19. Juni 1997 (abgelehnt)

Professor of Economics (Professor II) am Institut für Ökonomie an der Universität Bergen, am 1. Juni 1994

Professur für Finanzwissenschaft (C4) an die Freie Universität Berlin, am 29. April 1994

Professur für Finanzwissenschaft (C4) an die Technische Universität Chemnitz-Zwickau, am 15. Dezember 1993 (abgelehnt)

 

Lebenslauf:

Lebenslauf

 

Wiss. Preise / Ehrungen / Mitgliedschaften, etc.:

Wissenschaftliche Preise:

Richard Musgrave Visiting Professorship | 2016 

Duncan Black Prize 2011, geteilt mit Wolfgang Leininger | 2012

Gossen-Preis des Jahres 2000 des Vereins für Socialpolitik | 2000

Förderpreis der Universität München (Habilitation) | 1994

Forschungsstipendium der NAVF, Norwegen | 1990, 1992, 1994

Förderpreis der Universität München (Promotion) | 1990

 

Mitgliedschaften und Aktivitäten:

Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste | seit 2015

Distinguished Affiliate Professor an der ESMT, European School of Management and Technology | seit 2015

Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) | seit 2014

Mitglied der Academia Europaea | seit 2013

Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina | seit 2013

Mitglied der Deutschen Akademie für Technikwissenschaften (acatech) | seit 2012

Honorarprofessor am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft an der Freien Universität Berlin | seit 2011

Honorararprofessor der Volkswirtschaftlichen Fakultät an der Ludwig-Maximilians-Universität München | seit 2009

Forschungsprofessor am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung | 2009 - 2012

 

Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen | 2011 - 2014

Stellvertretender Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen | 2007 – 2010

Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen | seit 1999


Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirat des Zentrums für europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim | seit 2017 

Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Instituts für Weltwirtschaft an der Universität Kiel (IfW) | seit 2014

Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Norwegian Center for Taxation (NoCeT) | seit 2012

Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat von Bruegel | 2012 – 2017

Mitglied im Forschungsbeirat des RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung e.V. | seit 2011

Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats am Munich Center of Governance, Communication, Public Policy and Law (MCG) | 2009 – 2012

Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des ZEW, Mannheim | seit 2000

 

Verein für Socialpolitik,

        Gewähltes Mitglied des Erweiterten Vorstands | 1999 – 2002 und 2007 – 2010

        Mitglied des Ausschusses für Sozialpolitik | seit 2006

        Mitglied im Bildungsökonomischen Ausschuss | 2005 - 2012

        Mitglied im Wirtschaftstheoretischen Ausschuss | seit 2000

        Mitglied im Bevölkerungsökonomischen Ausschuss | seit 1998

        Mitglied des Finanzwissenschaftlichen Ausschusses | seit 1995

Fellow am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung | 2012 - 2017

Mitglied im MaxNetAging | seit 2009

International Research Fellow, Oxford University Center for Business Taxation | seit 2009

CESifo Area Director, Research Area 'Employment and Social Protection' | seit 2004

Research Professor, Ifo Institut München | seit 2002

International Affiliate, Center for the Study of Democracy at UCI | seit 2003

IZA Research Fellow | seit 1999

CESifo Research Network Fellow | seit 1999

CEPR Research Fellow | seit 1994

 

Mitglied im Kuratorium von ECONWATCH | seit 2012

Wirtschaftsdienst, Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Zeitschrift | seit 2011

Gründungsmitglied der Ökonomenstimme | seit 2010

 

Mitglied der Projektleitung AG „Anpassungsstrategien in der Klimapolitik“, Deutschen Akademie für Technikforschung (acatech) | 2011 - 2012

Mitglied der Auswahlkommission 'Strengthening Efficiency and Competitiveness in the European Knowledge Economies' (SEEK), ZEW, Mannheim | 2010 –2014

Mitglied der Auswahlkommission für den Heinz Maier-Leibnitz-Preis | 2009 – 2011

Mitglied der Auswahlkommission, Alexander von Humboldt-Stiftung | 2005 – 2010

Mitglied der Auswahlkommission, Stipendienfonds E.ON Ruhrgas im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft | 2004 – 2014

 

Herausgebertätigkeiten:

Journal of Public Economics | Co-editor | seit 2007

Economics of Governance | Founding Co-editor | 2000 – 2007 | Associate Editor | seit 2008

Economic Policy | Managing Editor | 1998-2000 | Panel Member | 1998, 2001

 

German Economic Review | Board of Editors | since 2012

World Tax Journal | Editorial Board | seit 2010

Regional Science and Urban Economics | Associate Editor | 2005 – 2010

Journal of Conflict Resolution | Editorial Board | seit 2009

European Journal of Political Economy | Editorial Board | 1997 – 1998, 2007 – 2009

Journal of Public Economics | Associate Editor | 2003 – 2007

The Geneva Risk and Insurance Review | Associate Editor | seit 2005

The Geneva Papers on Risk and Insurance Theory | Associate Editor | 1995 – 2004

Finanzwissenschaftliche Schriften | Co-editor | seit 2002

Journal of Population Economics | Associate Editor | seit 2001

CESifo Economic Studies | Associate Editor | seit 2001

Internationale Zeitschriften mit Gutachterverfahren:

Konrad, K. A.  und  Morath, F. To deter or to moderate? Alliance formation in contests with incomplete information.  Economic Inquiry , im Erscheinen. 

SSRN

Lohse, T. Simon, S. A.  und  Konrad, K. A. Deception under time pressure: conscious decision or a problem of awareness?.  Journal of Economic Behavior & Organization , im Erscheinen. 

DOI: 10.1016/j.jebo.2017.11.026

Konrad, K. A.  und  Thum, M. Does a Clean Development Mechanism facilitate international environmental agreements?.  Environmental and Resource Economics , im Erscheinen. 

DOI: 10.1007/s10640-016-0107-2

Konrad, K. A.  und  Mui, V. L. , 2017.  The prince – or better no prince? The strategic value of appointing a successor.  Journal of Conflict Resolution , 61(10), S.  2158 -2182

DOI: 10.1177/002200271663110

Konrad, K. A. , 2017.  Large investors, regulatory taking and investor-state dispute settlement.  European Economic Review , 98, S.  341 -353

DOI: 10.1016/j.euroecorev.2017.07.002

Auerswald, H. Konrad, K. A.  und  Thum, M. Adaptation, mitigation and risk-taking in climate policy.  Journal of Economics, im Erscheinen
Boyer, P. Konrad, K. A.  und  Roberson, B. , 2017.  Targeted campaign competition, loyal voters, and supermajorities.  Journal of Mathematical Economics , 71, S.  49 -62

SSRN

Konrad, K. A. Lohse, T.  und  Qari, S. , 2017.  Compliance with endogenous audit probabilities.  Scandinavian Journal of Economics , 119(3), S.  821 -850

DOI: 10.1111/sjoe.12182

Herbst, L. Konrad, K. A.  und  Morath, F. , 2017.  Balance of power and the propensity of conflict.  Games and Economic Behavior , 103, S.  168 -184

DOI: 10.1016/j.geb.2015.12.013

Bronsert, A.-K. Glazer, A.  und  Konrad, K. A. , 2017.  Old money, the nouveaux riches and Brunhilde's marriage strategy.  Journal of Population Economics , 30(1), S.  163 -186

DOI: 10.1007/s00148-016-0617-9

Konrad, K. A.  und  Stolper, T. B. M. , 2016.  Coordination and the fight against tax havens.  Journal of International Economics , 103, S.  96 -107

DOI: 10.1016/j.jinteco.2016.09.006

Konrad, K. A.  und  Morath, F. , 2016.  Bargaining with incomplete information: Evolutionary stability in finite populations.  Journal of Mathematical Economics , 65, S.  118 -131

DOI: 10.1016/j.jmateco.2016.06.001

Konrad, K. A.  und  Morath, F. , 2016.  Evolutionary determinants of war.  Defence and Peace Economics , 27(4), S.  520 -534

DOI:10.1080/10242694.2014.995890

Konrad, K. A. , 2015.  Affection, speed dating and heart breaking.  Journal of Population Economics , 28(1), S.  159 -172

PDF

Herbst, L. Konrad, K. A.  und  Morath, F. , 2015.  Endogenous group formation in experimental contests.  European Economic Review , 74, S.  163 -189

PDF

Ke, C. Konrad, K. A.  und  Morath, F. , 2015.  Alliances in the shadow of conflict.  Economic Inquiry , 53(2), S.  854 -871

DOI: 10.1111/ecin.12151

PDF

Konrad, K. A. , 2014.  Search duplication in research and design spaces - exploring the role of local competition.  International Journal of Industrial Organization , 37, S.  222 -228

SSRN

Konrad, K. A., Lohse, T. und Qari, S., 2014. Deception detection and the role of self-selection. Journal of Economic Behavior & Organization, 107, 25-39.
SSRN


Konrad, K. A.
und Cusack, T. R., 2014. Hanging together or hanged separately: the strategic power of coalitions where bargaining occurs with incomplete information. Journal of Conflict Resolution, 58(5), S. 920-940.
DOI: 10.1177/0022002713487319


Konrad, K. A.
und Thum, M., 2014. Climate policy negotiations with incomplete information. Economica, 18(322), S. 244-256.
SSRN

Konrad, K. A. und Thum, M., 2014. The role of economic policy in climate change adaptation. CESifo Economic Studies, 60(1), S. 32-61. Blog Post: Konrad, K. A., and Thum, M., 2014. What is the role of governments in climate change adaptation?, Oxford University Press‘s blog, 23.07.2014.

 SSRN

 blog.oup.com/2014/07/government-adaptation-climate-change/

Konrad, K. A., Morath, F. und Müller, W., 2014. Taxation and market power. Canadian Journal of Economics, 47(1), S. 173-202.
PDF

Ke, C., Konrad, K. A. und Morath, F., 2013. Brothers in arms - An experiment on the alliance puzzle. Games and Economic Behavior, 77, S. 61-76.
DOI: 10.1016/j.geb.2012.08.011
PDF

Konrad, K. A. und Qari, S., 2012. The last refuge of a scoundrel? Patriotism and tax compliance. Economica, 79(315), S. 516-533.
SSRN

Konrad, K. A. und Skaperdas, S., 2012. The market for protection and the origin of the state. Economic Theory, 50(2), S. 417-443.
SSRN

Konrad, K. A. und Kovenock, D., 2012. The lifeboat problem. European Economic Review, 56(3), S. 552-559.
DOI: 10.1016/j.euroecorev.2011.12.004
PDF

Konrad, K. A. und Morath, F., 2012. Evolutionarily stable in-group favoritism and out-group spite in intergroup conflict. Journal of Theoretical Biology, 306, S. 61-67.
DOI:10.1016/j.jtbi.2012.04.013.
SSRN

Elsayyad, M. und Konrad, K. A., 2012. Fighting multiple tax havens. Journal of International Economics, 86(2), S. 295-305.
DOI: 10.1016/j.jinteco.2011.09.002.
SSRN

Konrad, K. A., 2012. Dynamic contests and the discouragement effect. Revue d’Economie Politique, 122(2), S. 233-256.
PDF

Qari, S., Konrad, K. A. und Geys, B., 2012. Patriotism, taxation and international mobility. Public Choice, 151(3-4), S. 695-717.
DOI: 10.1007/s11127-011-9765-3.
SSRN

Konrad, K. A., 2012. Information alliances in contests with budget limits. Public Choice, 151(3-4), S. 679-693.
DOI: 10.1007/s11127-011-9764-4
PDF

Konrad, K. A., 2011. Search costs and corporate income tax competition. Economics Letters, 112(2), S. 213-215.
SSRN

Konrad, K. A. und Leininger, W., 2011. Self-enforcing norms and efficient non-cooperative collective action in the provision of public goods. Public Choice, 146(3-4), S. 501-520.
PDF

Konrad, K. A. und Lommerud, K. E., 2010. Love and taxes - and matching institutions. Canadian Journal of Economics, 43(3), S. 919-940.
PDF

Kalamova, M. und Konrad, K. A., 2010. Nation brands and foreign direct investment. Kyklos, 63(3), S. 400-431.
PDF

Konrad, K. A. und Kovenock, D., 2010. Contests with stochastic abilities. Economic Inquiry, 48(1), S. 89-103.
PDF

Konrad, K. A. und Kovenock, D., 2009. Competition for FDI with vintage investment and agglomeration advantages. Journal of International Economics, 79(2), S. 230-237.
PDF

Konrad, K. A. und Kovenock, D., 2009. The alliance formation puzzle and capacity constraints. Economics Letters, 103(2), S. 84-86.
PDF

Konrad, K. A., 2009. Non-binding minimum taxes may foster tax competition. Economics Letters, 102(2), S. 109-111.
PDF

Konrad, K. A. und Kovenock, D., 2009. Multi-battle contests. Games and Economic Behavior, 66(1), S. 256-274.
SSRN

Kessing, S., Konrad, K. A. und Kotsogiannis, C., 2009. Federalism, weak institutions and the competition for foreign direct investment. International Tax and Public Finance, 16(1), S. 105-123.
PDF

Konrad, K. A., 2008. Mobile tax base as a global common. International Tax and Public Finance, 15(4), S. 395-414.
SSRN

Clark, D. J. und Konrad, K. A., 2008. Fragmented property rights and incentives for R&D. Management Science, 54(5), S. 969-981.
PDF

Kessing, S. und Konrad, K. A., 2008. Time consistency and bureaucratic budget competition. Economic Journal, 118(525), S. 1-15.
PDF

Konrad, K. A. und Leininger, W., 2007. The generalized Stackelberg equilibrium of the all-pay auction with complete information. Review of Economic Design, 11(2), S. 165-174.
PDF

Konrad, K. A. und Skaperdas, S., 2007. Succession rules and leadership rents. Journal of Conflict Resolution, 51(4), S. 622-645.
SSRN

Clark, D. J. und Konrad, K. A., 2007. Asymmetric conflict: weakest link against best shot. Journal of Conflict Resolution, 51(3), S. 457-469.
PDF

Kessing, S., Konrad, K. A. und Kotsogiannis, C., 2007. Foreign direct investment and the dark side of decentralisation. Economic Policy, 22(49), S. 5-70.
PDF

Clark, D. J. und Konrad, K. A., 2007. Contests with multi-tasking. Scandinavian Journal of Economics, 109(2), S. 303-319.
SSRN


Huck, S., Konrad, K. A., Normann, H.-T. und Müller, W., 2007. The merger paradox and why aspiration levels let it fail in the laboratory. Economic Journal, 117(552), S. 1073-1095.
PDF

Kessing, S., Konrad, K. A. und Kotsogiannis, C., 2006. Federal tax autonomy and the limits of cooperation. Journal of Urban Economics, 59(2), S. 317-329.
PDF

Konrad, K. A., 2006. Silent interests and all pay auctions. International Journal of Industrial Organization, 24(4), S. 701-713.
PDF

Konrad, K. A. und Spadaro, A., 2006. Education, redistributive taxation and confidence. Journal of Public Economics, 90(1-2), S. 171-188.
PDF

Kessing, S. G. und Konrad, K. A., 2006. Union strategy and optimal direct taxation. Journal of Public Economics, 90(1-2), S. 393-402.
PDF

Huck, S. und Konrad, K. A., 2005. Moral cost, commitment and committee size. Journal of Institutional and Theoretical Economics, 161(4), S. 575-588.
SSRN

Bester, H. und Konrad, K. A., 2005. Easy targets and the timing of conflict. Journal of Theoretical Politics, 17(2), S. 199-215.
PDF

Konrad, K. A., 2004. Bidding in hierarchies. European Economic Review, 48(6), S. 1301-1308.
PDF

Konrad, K. A., 2004. The investment problem in terrorism. Economica, 71(283), S. 449-459.
SSRN

Konrad, K. A., Peters, W. und Wärneryd, K., 2004. Delegation in first-price all-pay auctions. Managerial and Decision economics, 25(5), S. 283-290.
PDF

Huck, S. und Konrad, K. A., 2004. Merger profitability and trade policy. Scandinavian Journal of Economics, 106(1), S. 107-122.
SSRN

Konrad, K. A., 2004. Inverse campaigning. Economic Journal, 114(492), S. 69-82.
SSRN

Bester, H. und Konrad, K. A., 2004. Delay in contests. European Economic Review, 48(5), S. 1169-1178.
PDF

Huck, S., Konrad, K. A. und Müller, W., 2004. Profitable horizontal mergers without cost advantages: the role of internal organization, information and market structure. Economica, 71(284), S. 575-587.
PDF

Konrad, K. A., 2004. Altruism and envy in contests: an evolutionary stable symbiosis. Social Choice and Welfare, 22(3), S. 479-490.
PDF

Huck, S. und Konrad, K. A., 2003. Strategic trade policy and the home bias in firm ownership structure. Japan and the World Economy, 15(3), S. 299-305.
PDF

Andersson, F. und Konrad, K. A., 2003. Globalization and risky human capital investment. International Tax and Public Finance, 10(3), S. 211-228.
PDF

Andersson, F. und Konrad, K. A., 2003. Human capital investment and globalization in extortionary states. Journal of Public Economics, 87(7-8), S. 1539-1555.
PDF

Konrad, K. A., Künemund, H., Lommerud, K. E. und Robledo, J., 2002. Geography of the family. American Economic Review, 92(4), S. 981-998.

Huck, S., Konrad, K. A. und Müller, W., 2002. Merger and collusion in contests. Journal of Institutional and Theoretical Economics, 158(4), S. 563-575.
PDF

Konrad, K. A., 2002. Investment in the absence of property rights: the role of incumbency advantages. European Economic Review, 46(8), S. 1521-1537.
PDF

Huck, S., Konrad, K. A. und Müller, W., 2001. Big fish eat small fish: on merger in Stackelberg markets. Economic Letters, 73(2), S. 213-217.
PDF

Huck, S., Konrad, K. A. und Müller, W., 2001. Divisionalization in contests. Economics Letters, 70(1), S. 89-93.
PDF

Konrad, K. A., 2001. Privacy and time-consistent optimal labor income taxation. Journal of Public Economics, 79(3), S. 503-519.
PDF

Konrad, K. A. und Lommerud, K. E., 2001. Foreign direct investment, intra-firm trade and ownership structure. European Economic Review, 45(3), S. 475-494.
PDF

Konrad, K. A., 2000. Sabotage in rent-seeking contests. Journal of Law, Economics and Organization, 16(1), S. 155-165.
PDF

Konrad, K. A. und Lommerud, K. E., 2000. The bargaining family revisited. Canadian Journal of Economics, 33(2), S. 471-487.
PDF

Konrad, K. A., 2000. Trade contests. Journal of International Economics, 51(2), S. 317-334.
PDF

Konrad, K. A., 2000. Spatial contests. International Journal of Industrial Organization, 18(6), S. 965-974.
PDF

Gradstein, M. und Konrad, K. A., 1999. Orchestration rent seeking contests. Economic Journal, 109(458), S. 536-545.

Konrad, K. A. und Schjelderup, G., 1999. Fortress building in global tax competition. Journal of Urban Economics, 46(1), S. 156-157.

Glazer, A. und Konrad, K. A., 1999. Taxation of rent seeking activities. Journal of Public Economics, 72(1), S. 61-72.

Glazer, A., Gradstein, M. und Konrad, K. A., 1998. The electoral politics of extreme policies. Economic Journal, 108(451), S. 1677-1685.

Hong, C. S. und Konrad, K. A., 1998. Bandwagon effects and two-party majority voting. Journal of Risk and Uncertainty, 16(2), S. 165-172.

Konrad, K. A. und Skaperdas, S., 1998. Extortion. Economica, 65(260), S. 461-477.

Konrad, K. A., 1998. Local public goods and central charities. Regional Science and Urban Economics, 28(3), S. 345-362.

Konrad, K. A. und Skaperdas, S., 1997. Backing up words with deeds: information and punishment in organized crime. Nordic Journal of Political Economy, 24(1), S. 51-63.

Konrad, K. A. und Schlesinger, H., 1997. Risk aversion in rent-seeking and rent-augmenting games. Economic Journal, 107(445), S. 1671-1683.

Buchholz, W., Konrad, K. A. und Lommerud, K. E., 1997. Stackelberg leadership and transfers in private provision of public goods. Review of Economic Design, 3(1), S. 29-43.

Konrad, K. A. und Torsvik, G., 1997. Dynamic incentives and term limits in bureaucracy regulation. European Journal of Political Economy, 13(2), S. 23-39.

Konrad, K. A. und Skaperdas, S., 1997. Credible threats in extortion. Journal of Economic Behavior and Organization, 33(1), S. 23-39.

Glazer, A. und Konrad, K. A., 1996. A signaling explanation for private charity. American Economic Review, 86(4), S. 1019-1028.

Konrad, K. A. und Richter, W. F., 1995. Capital income taxation and risk spreading with adverse selection. Canadian Journal of Economics, 28(3), S. 617-630.

Konrad, K. A. und Lommerud, K. E., 1995. Family policy with non-cooperative families. Scandinavian Journal of Economics, 97(4), S. 581-601.

Konrad, K. A., 1995. Fiscal federalism and intergenerational redistribution. Finanzarchiv, N.F., 52(2), S. 166-181.

Konrad, K. A., 1995. Social security and strategic inter-vivos transfers of social capital. Journal of Population Economics, 8(3), S. 315-326.

Buchholz, W. und Konrad, K. A., 1995. Strategic transfers and private provision of public goods. Journal of Public Economics, 57(3), S. 489-505.

Glazer, A. und Konrad, K. A., 1995. Strategic lobbying by potential industry entrants. Economics and Politics, 7(2), S. 167-169.

Buchholz, W. und Konrad, K. A., 1994. Global enviromental problems and the strategic choice of technology. Journal of Economics, 60(3), S. 299-321.

Hohaus, B., Konrad, K. A. und Thum, M., 1994. Too much conformity? A Hotelling model of local public goods supply. Economics Letters, 44(3), S. 295-299.

Glazer, A. und Konrad, K. A., 1994. Intertemporal commitment problems and voting on redistributive taxation. Journal of Urban Economics, 36(3), S. 278-291.

Konrad, K. A., Olsen, T. und Schöb, R., 1994. Resource extraction and the threat of possible expropriation: the role of Swiss bank accounts. Journal of Environmental Economics and Management, 26(1), S. 149-162.

Konrad, K. A., 1994. The strategic advantage of being poor: private and public provision of public goods. Economica, 61(241), S. 79-92.

Konrad, K. A., 1994. Drug policy and federalism. Public Choice, 80(1-2), S. 55-68.

Konrad, K. A. und Thum, M., 1993. Fundamental standards and time consistency. Kyklos, 46(4), S. 545-568.

Konrad, K. A. und Skaperdas, S., 1993. Self-insurance and self-protection, a non-expected utility analysis. Geneva Papers on Risk and Insurance Theory, 18(2), S. 131-146.

Glazer, A. und Konrad, K. A., 1993. Private proposition of public goods, limited tax deductibility, and crowding out. Finanzarchiv N.F., 50(2), S. 203-216.

Glazer, A. und Konrad, K. A., 1993. Ameliorating congestion by income redistribution. Regional Science and Urban Economics, 20(2), S. 579-584.

Konrad, K. A., 1993. Two-moment decision models and rank-dependent utility. Journal of Economics/ Zeitschrift für Nationalökonomie, 57(1), S. 95-101.

Konrad, K. A. und Lommerud, K. E., 1993. Relative standing comparisons, risk taking and safety regulations. Journal of Public Economics, 51(3), S. 345-358.

Glazer, A. und Konrad, K. A., 1993. The evaluation of risky projects by voters. Journal of Public Economics, 52(3), S. 377-390.

Konrad, K. A., 1992. Wealth seeking reconsidered. Journal of Economic Behavior and Organization, 18(2), S. 215-227.

Konrad, K. A., 1991. The decision to go public, accrued captial gains and taxation. Economics Letters, 37(4), S. 439-445.

Konrad, K. A., 1991. Capital formation, risk taking and taxation. Public Finance/ Finances Publiques, 46(2), S. 252-267.

Konrad, K. A., 1991. Risk taking and taxation in complete capital markets. Geneva Papers on Risk and Insurance Theory, 16(2), S. 167-177.

Konrad, K. A., 1991. The Domar-Musgrave phenomenon and adverse selection. European Journal of Political Economy, 7(1), S. 41-53.

Konrad, K. A., 1990. Depreciation allowances, taxation and risk-taking. Finnish Economic Papers, 3(2), S. 161-165.

Konrad, K. A., 1990. Statuspräferenzen: soziobiologische Ursachen, Statuswettrüsten und seine Besteuerung. Kyklos, 43(2), S. 249-272.

Konrad, K. A., 1989. Kapitaleinkommensteuern und bechleunigte Abschreibungen bei Unsicherheit. Finanzarchiv, N.F., 47, S. 404-427.

Konrad, K. A., 1988. Intergenerationelle Gerechtigkeit bei bestandsabhängigen Extraktionskosten. Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 205, S. 400-409.

Bücher:

Konrad, K. A.  und  Zschäpitz, H. , 2012.  Schulden ohne Sühne? Was Europas Krise uns Bürger kostet dtv 284 Seiten .

http://www.dtv.de

Konrad, K. A.  und  Zschäpitz, H. , 2010.  Schulden ohne Sühne? Warum der Absturz der Staatsfinanzen uns alle trifft C.H. Beck .

Bucheinband und Kommentare

Konrad, K. A. , 2009.  Strategy and Dynamics in Contests Oxford University Press .

http://www.oup.com

Konrad, K. A. , 1993.  Selbstbindung und die Logik kollektiven Handelns Unveröffentlichtes Manuskript, als Habilitationsschrift an der Universität München angenommen.
Konrad, K. A. , 1992.  Risikoproduktivität. Contemporary Studies in Economics Heidelberg, Berlin Springer .

Bücher (Heraus- oder Mitherausgeber):

Konrad, K. A. Schöb, R. Thum, M.  und  Weichenrieder, A.  (Hrsg.) , 2013.  Die Zukunft der Wohlfahrtsgesellschaft. Festschrift für Hans-Werner Sinn Campus Verlag. 
Schön, W.  und  Konrad, K. A.  (Hrsg.) , 2012.  Fundamentals of International Transfer Pricing in Law and Economics-Volume 1 Springer. 

http://www.springer.com

Konrad, K. A.  und  Lohse, T.  (Hrsg.) , 2009.  Einnahmen- und Steuerpolitik in Europa: Herausforderungen und Chancen Peter Lang Verlag. 

http://www.peterlang.de

PDF

Congleton, R. D. Hillman, A. L.  und  Konrad, K. A.  (Hrsg.) , 2008.  40 Years of Research on Rent Seeking (Vol. 1 and Vol. 2) Springer. 

http://www.springer.com

PDF

Konrad, K. A.  und  Jochimsen, B.  (Hrsg.) , 2008.  Föderalismuskommission II: Neuordnung von Autonomie und Verantwortung Peter Lang Verlag. 

http://www.peterlang.de

PDF

Gradstein, M.  und  Konrad, K. A.  (Hrsg.) , 2007.  Institutions and Norms in Economic Development MIT Press. 

http://mitpress.mit.edu

Konrad, K. A.  und  Jochimsen, B.  (Hrsg.) , 2007.  Der Föderalstaat nach dem Berlin-Urteil Peter Lang Verlag. 

http://www.peterlang.de

Konrad, K. A.  und  Jochimsen, B.  (Hrsg.) , 2006.  Finanzkrise im Bundesstaat Peter Lang Verlag. 

http://www.peterlang.de

Glazer, A.  und  Konrad, K. A.  (Hrsg.) , 2003.  Conflict and Governance Springer. 

http://www.springer.com

Wissenschaftliche Aufsätze in Sammelbänden:

Konrad, K. A.  und  Geys, B. , 2017.  Patriotism and taxation.  In:  Sardoč, M.  (Hrsg.) Handbook of Patriotism Springer International Publishing,  S.  1 -18
Konrad, K. A. , 2016.  Licht für Europa – Eine Stromsteuer für den Haushalt der Europäischen Union.  Die Zukunft der EU-Finanzen, Arbeitspapiere im Rahmen des BMF-Forschungsvorhabens fe 1/14, FiFo Berichte Nr. 22 , S.  155 -168 Englische Übersetzung: Light for Europe - An electricity tax for the European Union budget. In: Büttner, T. und Thöne, M. (Hrsg.), The Future of EU-Finances, Beiträge zur Finanzwissenschaft, Mohr Siebeck, Tübingen, 2016, 137-149.

PDF

Konrad, K. A. , 2015.  Die Europäische Schuldenkrise – Die Rolle von Freiheit und Verantwortung.  In:  Institut für Ökonomie der Zukunft,  (Hrsg.) Schriftenreihe Frankfurt am Main,  Frankfurter Allgemeine Buch. 
Konrad, K. A. , 2014.  Strategic aspects of fighting in alliances.  In:  Wärneryd, K.  (Hrsg.) The Economics of Conflict, CESifo Seminar Series Cambridge & London,  The MIT Press,  S.  1 -22
Keen, M.  und  Konrad, K. A. , 2013.  The theory of international tax competition and coordination.  In:  Auerbach, A. J. Chetty, R. Feldstein, M.  und  Saez, M.  (Hrsg.) Handbook of Public Economics, Volume 5 Amsterdam & Oxford,  Elsevier,  S.  257 -328
Konrad, K. A. , 2013.  Ursachen der Schuldenkrise und Konzepte zu ihrer Bewältigung.  In:  Başaran Yavaşlar, F.  (Hrsg.) Finanzkrise in der Europäischen Union und ihre Einflüsse auf die Türkei (Avrupa Birliğinde Mali Kriz ve Türkiye'ye Etkileri) Ankara,  Seçkin,  S.  65 -74
Konrad, K. A. , 2013.  Haushaltsdisziplin in Deutschland unter der Perspektive des Bremen-Syndroms.  In:  Heintzen, M.  (Hrsg.) Auf dem Weg zu nachhaltig ausgeglichenen öffentlichen Haushalten Baden-Baden,  Nomos-Verlag,  S.  45 -57 Wiederabgedruckt in: Gesmann-Nuiss, D., Hartz, R. und Dittrich, M. (Hrsg.): Perspektiven der Wirtschaftswissenschaften, Springer Gabler Verlag, Wiesbaden, 2014, 109-122.
Werding, M.  und  Konrad, K. A. , 2012.  Reforming the European welfare state.  In:  Büttner, T.  und  Ochel, W.  (Hrsg.) The Continuing Evolution of Europe, CESifo Seminar Series Cambridge & London,  The MIT Press,  S.  71 -118

Geys, B. und Konrad, K. A., 2010. Federalism and optimal allocation across levels of governance. In: Enderlein, H., Wälti, S. und Zürn, M. (Hrsg.), Handbook on Multi-Level Governance. Edward Elgar, S. 32-46.

Konrad, K. A., 2010. Merger profitability in industries with brand portfolios and loyal customers. The Korean Economic Review, 26(1), S. 5-26.
PDF

Konrad, K. A. und Lohse, T., 2009. Einnahmen- und Steuerpolitik in Europa: Herausforderungen und Chancen – Eine Einführung. In: Konrad, K. A. und Lohse, T. (Hrsg.), Einnahmen- und Steuerpolitik in Europa: Herausforderungen und Chancen. Peter Lang Verlag, S. 7-10.

Konrad, K. A., 2009. Suchkosten und das Körperschaftssteuerparadox. In: Konrad, K. A. und Lohse, T. (Hrsg.), Einnahmen- und Steuerpolitik in Europa: Herausforderungen und Chancen. Peter Lang Verlag, S. 119-131.

Konrad, K. A., 2009. Investing in regimes with stationary or roving bandits. In: Hess, G. D. (Hrsg.), Guns and Butter: The Economic Causes and Consequences of Conflict. MIT Press, S. 99-121.

Congleton, R. D., Hillman, A. L. und Konrad, K. A., 2008. An overview. In: Congleton, R. D., Hillman, A. L. und  Konrad, K. A. (Hrsg.), 40 Years of Research on Rent Seeking (Vol. 1 and Vol. 2). Springer, S. 1-42.

Huck, S., Konrad, K. A. und Müller, W., 2008. Mergers without cost advantages. In: Collins, W. D. (Hrsg.), Issues in Competition Law and Policy. American Bar Association, S. 1575-1587.
PDF

Konrad, K. A., 2008. Überlegungen zur "Goldenen Regel" zur Schuldenbegrenzung. In: Konrad, K. A. und Jochimsen, B. (Hrsg.), Föderalismuskommission II: Neuordnung von Autonomie und Verantwortung. Peter Lang Verlag, S. 77-89.

Gradstein, M. und Konrad, K. A., 2007. The development puzzle. In: Gradstein, M. und Konrad, K. A. (Hrsg.), Institutions and Norms in Economic Development. MIT Press, S. 3-18.
PDF

Konrad, K. A., 2007. Ein Ausweg aus der bundesstaatlichen Haftungsverflechtung. In: Konrad, K. A. und Jochimsen, B. (Hrsg.), Der Föderalstaat nach dem Berlin Urteil. Peter Lang Verlag, S. 155-169.
PDF

Konrad, K. A., 2006. Fiskalische Handlungsfähigkeit und globaler Wettbewerb. In: Kocka, J. (Hrsg.), Zukunftsfähigkeit Deutschlands, Sozialwissenschaftliche Essays. WZB Jahrbuch, S. 113-130.
PDF

Jochimsen, B. und Konrad, K. A., 2006. Anreize statt Haushaltsnotlagen. In: Konrad, K. A. und Jochimsen, B. (Hrsg.), Finanzkrise im Bundesstaat. Peter Lang Verlag, S. 11-28.
PDF

Andersson, F. und Konrad, K. A., 2005. Bildung, Besteuerung und internationale Mobilität. In: Becker, U. und Schön, W. (Hrsg.), Steuer- und Sozialstaat im europäischen Systemwettbewerb. Mohr Siebeck, S. 75-92.

Konrad, K. A., 2004. Mobilität in mehrstufigen Ausbildungsturnieren. In: Franz, W., Ramser, H. J. und Stadler, M. (Hrsg.), Bildung. Mohr Siebeck, S. 67-81.

Konrad, K. A., 2003. Soll Europa mit einer Stimme sprechen?. In: Klaus, A. und Franz, W. (Hrsg.), Instrumente der Finanzpolitik. Frankfurt, F.A.Z-Institut, S. 156-164. Wiederabgedruckt unter dem Titel: Föderalismus und Governance: Soll Europa mit einer Stimme sprechen?. In: Grande, E. und May, S. (Hrsg.), Perspektiven der Governance-Forschung. Nomos, 2009, S. 21-29.

Konrad, K. A. und Seitz, H., 2003. Fiscal federalism and risk sharing in Germany: the role of size diffences. In: Sijbren, C. und Sinn, H.-W. (Hrsg.), Public Finance and Public Policy in the New Century. MIT Press, S. 469-489.
PDF

Anderrson, F. und Konrad, K. A., 2003. Taxation and education investment in the tertiary sector. In: Andersen, T. und Molander, P. (Hrsg.), Alternatives for Welfare Policy. Cambridge University Press, S. 311-333.
PDF

Konrad, K. A. und Wagner, G., 2002. Reform of the public pension system in Germany. In: Ihori, T. und Tachibanaki, T. (Hrsg.), Social Security Reform in Advanced Countries. Routledge, S. 188-205.
PDF

Huck, S. und Konrad, K. A., 2002. Unternehmensfusionen und strategische Außenhandelspolitik. In: Franz, W., Ramser, H.-J. und Stadler, M. (Hrsg.), Fusionen. Mohr Siebeck, S. 181-199.

Konrad, K. A., 2001. Besteuerung und Humankapitalinvestitionen im tertiären Bildungssektor. In: Röller, L.-H. und Wey, C. (Hrsg.), Die Soziale Marktwirtschaft in der neuen Weltwirtschaft. Jahrbuch 2001, edition sigma, S. 91-107.
PDF

Buchholz, W. und Konrad, K. A., 2000. Risiko und Steuern. In: Andel, R. (Hrsg.), Probleme der Besteuerung III. Duncker und Humblot, S. 63-139.
PDF

Konrad, K. A., 1999. Unvollkommene Information, zeitkonsistente optimale Einkommensbesteuerung und Ausbildungsinvestitionen. Beiheft der Konjunkturpolitik, S. 25-32.

Beiträge zur Wirtschaftspolitik:

Konrad, K. A. , 2018.  Wie viel Gemeinwohlorientierung braucht der Unternehmer.  In:  Flick, C. M.  (Hrsg.) Das Gemeinwohl im 21. Jahrhundert Göttingen,  S.  129 -138
Konrad, K. A. , 2017.  Autorität in der Medienlandschaft.  In:  Flick, C. M.  (Hrsg.) Autorität im Wandel Göttingen,  Convoco Edition,  S.  67 -77
Konrad, K. A. , 2016.  Macht und Ohnmacht der EZB.  In:  Flick, C. M.  (Hrsg.) Die Ohnmacht der Macht. Die Macht der Ohnmacht Göttingen,  Convoco Edition,  S.  117 -124
Konrad, K. A. , 2015.  Wirtschaftspolitik in der Finanzkrise.  In:  Felbermayr, G. Knoche, M.  und  Wößmann, L.  (Hrsg.) Hans-Werner Sinn und 25 Jahre deutsche Wirtschaftspolitik München,  Hanser,  S.  176 -177 Englische Übersetzung wiederabgedruckt unter dem Titel: Economic policy in the financial crisis, CESifo Forum, 17 (Special Issue), 2016, 36-37.
Konrad, K. A. , 2015.  Deadline auf Rädern.  Der Hauptstadtbrief , 130(17), S.  6 -7
Konrad, K. A. Thum, M.  und  Waldhoff, C. , 2015.  Reformbedarf beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk.  Wirtschaftswissenschaftliches Studium , 44(6), S.  295
Konrad, K. A. , 2015.  Lehren aus den Luxemburg-Leaks.  Die Wirtschaftsprüfung , 68(10) Editorial I.
Konrad, K. A. , 2015.  Verzicht auf Wachstum?.  In:  Flick, C. M.  (Hrsg.) Tun oder Nichttun - Zwei Formen des Handelns München and Frankfurt am Main,  Convoco Edition,  S.  137 -146
Konrad, K. A.  und  Schöb, R. , 2014.  Fracking in Deutschland - Eine Option für die Zukunft!.  Wirtschaftsdienst , 94(9), S.  645 -650 Weitere Veröffentlichung des Beitrags: Umwelt & Aktiv, Naturschutz-Tierschutz-Heimatschutz, 7/2015, S. 15-17.

http://www.wirtschaftsdienst.eu

Büttner, T., Konrad, K. A. und Rocholl, J., 2014. Staatsverschuldung: Privilegien des Staates auf dem Prüfstand. Wirtschaftsdienst, 94(8), S. 560-563.
http://www.wirtschaftsdienst.eu

Konrad, K. A., 2014. Der Traum eines Finanzministers ist die Entschuldung im Schlaf. Der Hauptstadtbrief, 122(16), S. 28-31.

Konrad, K. A., 2014. Balancing austerity and strategies for growth. CFA Institute Conference Proceedings Quarterly, Second Quarter, S. 1-8.
http://www.cfapubs.org/doi/pdf/10.2469/cp.v31.n2.8

Konrad, K. A., 2014. "Lackmustest" zur Stabilitätsunion. Wirtschaftsdienst, 94(3), S. 154.
http://www.wirtschaftsdienst.eu

Konrad, K. A., 2014. Gefährliche Welten. In: Flick, Corinne, Michaela (Hrsg.), Rechnen mit dem Scheitern: Strategien in ungewissen Zeiten. Göttingen, Convoco Edition, S. 115-122. Englische Übersetzung: Konrad, K. A., 2014. Dangerous wagers, in: Corinne Michaela Flick (ed.), Dealing with Downturns: Strategies in Uncertain Times, 2014, 123-133.

Konrad, K. A., 2014. Wer hat Angst vorm bösen Wort?. Der Hauptstadtbrief, 120(16), S. 30-32.

Konrad, K. A., 2013. Haftungsrisiken und Fehlanreize aus ESM und OMT-Programm. Wirtschaftsdienst, 93(7), S. 431-439.
http://www.wirtschaftsdienst.eu

Konrad, K. A., 2013. Steuerflucht und Steueroasen - Lässt sich der Kampf gegen die Steueroasen gewinnen?. Wirtschaftsdienst, 93(6), S. 359-376.
http://www.wirtschaftsdienst.eu

Konrad, K. A., 2013. Der Staat entschuldet sich, der Sparer zahlt die Zeche. Der Hauptstadtbrief, 113(15), S. 7-11.

Konrad, K. A., 2012. Den Euro retten, Europa preisgeben?. Der Hauptstadtbrief, 108(14), S. 9-12.

Konrad, K. A., 2012. Kommentar zum Vortrag von Joachim Weimann: Wie sinnvoll ist der klimapolitische Alleingang Deutschlands?. ifo Schnelldienst, 65(12), S. 40-41. Weitere Veröffentlichungen des Beitrags: Konrad, K. A., 2012. Zum deutschen Sonderweg in der Klimapolitik: Ergänzende Betrachtungen. In: Rundgespräche der Kommission für Ökologie, Die Zukunft der Energieversorgung, 41, 165-168.
ifo Schnelldienst

Flick, C. M. und Konrad, K. A., 2011. Dorforchester und Superstars – Wem gehört die Musik. In: Flick, Corinne Michaela (Hrsg.), Wem gehört das Wissen der Welt. Convoco Edition, S. 163-172.

Konrad, K. A. und Zschäpitz, H., 2011. The future of the eurozone. CESifo Forum, 12(2), S. 46-49.
http://www.voxeu.org/

Auerswalde, H., Konrad, K. A. und Thum, M., (08.06.2011). Unsichere Klimafolgen und rationale Klimapolitik. Ökonomenstimme. Weitere Veröffentlichungen des Beitrags: ifo Schnelldienst, 64(18), 2011, S. 40-42.
http://www.oekonomenstimme.org/artikel/2011/06/unsichere-klimafolgen-und-rationale-klimapolitik/

Konrad, K. A., 2011. Robuste Finanzmärkte – eine sichere Bank. Max Planck Forschung, S. 12-17.

Feld, L. P., Konrad, K. A. und Thum, M., 2011. Umdenken in der Klimapolitik nach dem Gipfel von Cancún!. ifo Schnelldienst, 64(5), S. 8-11.
PDF

Konrad, K. A., 2010. Die Zukunft der Eurozone. In: Flick, C. M. (Hrsg.), Staatsfinanzierung und Wirtschaftsfinanzierung am Scheideweg. Convoco Edition, S. 165-187. Englische Übersetzung: Konrad, K. A. und Zschäpitz, H., 2013. The future of the Eurozone. In: Flick, C. M. (Hrsg.), Can’t pay, won’t pay? Sovereign debt and the challenge of growth in Europe, S. 93-106.

Konrad, K. A., 2010. Wege aus der europäischen Staatsschuldenkrise – Eine Frage der Glaubwürdigkeit. Wirtschaftsdienst, 90(12), S. 783-786.
http://www.wirtschaftsdienst.eu

Konrad, K. A., 2010. Fiskalregeln und Zeitkonsistenz. In: Kastrop, Christian und Gisela Meister-Scheufelen / Margaretha Sudhof (Hrsg.), Die neuen Schuldenregeln im Grundgesetz – Zur Fortentwicklung der bundesstaatlichen Finanzbeziehungen, Schriften zur öffentlichen Verwaltung und öffentlichen Wirtschaft. Berliner Wissenschafts-Verlag, S. 153-154.

Konrad, K. A. und Lommerud, K. E., 2010. Geld oder Liebe? – Die Bedeutung von Steuern und Matching-Institutionen für das Eheglück. WZB-Mitteilungen, H. 119, 2008, Ökonomenstimme 22.03.2010 und Beziehungsweise - Informationsdienst des Österreichischen Instituts für Familienforschung, September 2010.

Konrad, K. A., 2010. Schuldenkrise in der Europäischen Union – Rettung durch eine beschränkte Garantie. Wirtschaftsdienst, 90(3), S. 143-147.
http://www.wirtschaftsdienst.eu

Konrad, K. A., 2009. Gegen den Trend: Dr. Thilo Sarrazin ist "Steuermann des Jahres" – Preisträger für herausragendes strategisches Finanz- und Beteiligungsmanagement. Der Neue Kämmerer, S. 1.

Konrad, K. A., 4. Mai 2009. Stellungnahme zur öffentlichen Anhörung zum Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und SPD für die Kommission von Bundestag und Bundesrat zur Modernisierung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen.
PDF

Konrad, K. A., 2008. Verschuldungsautonomie und Schuldenselbstverantwortung. Kritische Vierteljahreszeitschrift für Gesetzgebung und Rechtswissenschaft, S. 157-170.

Konrad, K. A., September 2008. Föderalismusreform: Effizienz oder Verteilung?. Ifo-Schnelldienst, S. 5-6.

Konrad, K. A., September 2007. Vorschläge zur wirksamen Verschuldungsbegrenzung der Länder. Wirtschaftsdienst, 87(9), S. 581-585.

Konrad, K. A., 22. Juni 2007. Föderalismusreform II – Kommissionsdrucksache K-Drs. 020: Stellungnahme zur öffentlichen Anhörung zu den Finanzthemen.

Jochimsen, B. und Konrad, K. A., Juni 2006. Wann sind öffentliche Haushalte überschuldet, und wie lassen sich Haushaltsnotlagen bewältigen?. Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik, S. 12-16.

Konrad, K. A., 2006. Symbolische Entflechtungspolitik. Das Ende der geteilten Finanzierung würde der Grundlagen­forschung schaden. WZB-Mitteilungen, S. 11-12.

Konrad, K. A. und Kessing, S., 2005. Konjunkturpolitik kann Stukturpolitik nicht ersetzen. WeltTrends, 47(13), S. 111-114.

Konrad, K. A. und Richter, W. F., 2005. Zur Berücksichtigung von Kindern bei umlagefinanzierter Alterssicherung. Perspektiven der Wirtschaftspolitik, 6(1), S. 115-130.

Konrad, K. A., März 2004. Kein Konsens für das Klima, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Wirtschaft & Wissenschaft, S. 38-39.

Konrad, K. A., 2003. Bürgerversicherung nicht sinnvoll. Zur Finanzreform der GKV. WZB-Mitteilungen, S. 10-12.

Konrad, K. A., 2003. Europäische Verfassungsreform: Wider ein Zuviel an Entscheidungskompetenzen. In: Zimmermann, Klaus F. (Hrsg.), Reformen - jetzt! So geht es mit Deutschland wieder aufwärts. Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler, S. 161-169.

Konrad, K. A., 2002. Human capital and the 'New Enterprise'. In: Schröder, Gerhard (Hrsg.), Progressive Governance for the XXI Century. C.H. Beck, S. 171-180.

Zimmermann, K. F., Burda, M. C., Konrad, K. A., Schneider, F., von Hagen, J. und Wagner G. G., 1998. Petersberger Erklärung: Anstöße für eine zukunftsgerichtete Arbeitsmarktpolitik. Wirtschaftsdienst, S. 652-653.

Presseartikel:

Konrad, K. A. 22. April 2018 "Auf Schulden lässt sich keine Freundschaft bauen" Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung , S.  25
Konrad, K. A. 18. April 2017 "Die Kosten werden untragbar. Gastkommentar" Neue Zürcher Zeitung , S.  10
Konrad, K. A. 23. Dezember 2014 "Fracking? Später vielleicht (mit Ronnie Schöb)" Die Zeit , S.  31
Konrad, K. A. 17. Dezember 2012 "Die Illusionen der Klimapolitik" Frankfurter Allgemeine Zeitung , S.  12
Konrad, K. A. , 2012.  "Karlsruher Richter können den Spielraum erweitern" Die Welt , S.  13
Konrad, K. A. 28. September 2011 "Retter riskieren zu viel" Financial Times Deutschland , S.  24
Konrad, K. A. 18. April 2011 "Strikte Auflagen für Krisenstaaten sind Augenwischerei" Handelsblatt , S.  8

Konrad, K. A., 17. November 2010. "Warum neue Regeln der Eurozone nicht helfen." Die Welt, S. 15.
http://www.welt.de/print/

Konrad, K. A., 1. September 2010. "Öffentliche Finanzen – Kein Geld für Pleite-Staaten." ZEIT online.
http://www.zeit.de/wirtschaft/

Konrad, K. A., 1. Mai 2010. "Europas Angst vor dem Griechenland-Syndrom." Börsen-Zeitung, S. 7.

Konrad, K. A., Mai 2010. "Landwirtschaft ist Partner im Klimaschutz." Deutsche Bauern Korrespondenz, S. 20-21.

Konrad, K. A., 8. März 2010. "Ein Garantieschirm für Griechenland." Handelsblatt, S. 11.

Interviews:

Konrad, K. A. 25. Januar 2018 "Recht auf Zwangsbeiträge verpflichtet zu Sparsamkeit" , Meinungsbarometer.info

www.meinungsbarometer.info/beitrag/Recht-auf-Zwangsbeitraege-verpflichtet-zu-Sparsamkeit_2739.html

Konrad, K. A. 05. März 2015 "Das Wettbieten der Sender zeigt Systemversagen" , Horizont , S.  12
Konrad, K. A. 26. Februar 2014 "Deutschland zieht den Euro hoch" , Finanz und Wirtschaft , S.  20
Konrad, K. A. , 2014.  "Le projet européen doit être sauvé, pas forcément l’euro" , L’Expansion , S.  26 -29
Konrad, K. A. 01. Dezember 2013 "Als Zahlmeister ist Deutschland zu klein und nicht wohlhabend genug" , feine adressen , S.  4a -5a
Konrad, K. A. 17. August 2013 "Wenn, dann muss Deutschland raus" , Die Welt , S.  5

Konrad, K. A., 30. April 2013. "Europa schwer beschädigt". Focus Money, 19, S. 6.

Konrad, K. A., 21. April 2013. "Auch 60 Prozent Schulden sind zu viel". Welt am Sonntag, S. 35.

Konrad, K. A., 2012. Deiche statt Windräder. Der Spiegel, 49(136).

Konrad, K. A., 2012. Europa und der Euro sind zwei völlig unterschiedliche Dinge. Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 1(41), S. 34-35.

Konrad, K. A., 12. August 2011. Staatsschulden – Warum auf einmal des Teufels. Hörfunk Schweiz.

Konrad, K. A., 12. August 2011. EU-Schuldenkrise. Deutsche Welle.

Konrad, K. A., 14. Juli 2011. EU-Schuldenkrise. STAR FM.

Konrad, K. A., 2. Juli 2011. Griechenlandkrise. Deutschlandradio.

Konrad, K. A., 20. Juni 2011. Griechenlandkrise. ARD Tagesthemen.

Konrad, K. A., 10. Oktober 2010. Versackt im Schuldenberg. ZDF heute.

Konrad, K. A., 2. September 2010. n-tv Nachrichtendienst. Wirtschaft aktuell.

Konrad, K. A., 31. August 2010. Droht die nächste Schuldenkrise in der EU?. dw-radio/dw-world.de.
http://www.dw-world.de

Konrad, K. A., 30. Juli 2010. Griechenlandhilfe war falsch. ZDF Morgenmagazin.

Konrad, K. A., 30. Juli 2010. Klassik à la carte. ARD-Hauptstadtstudio.

Konrad, K. A., 29. Juli 2010. Die Schulden merken wir heute schon. Deutschlandradio Kultur.
http://www.dradio.de/dkultur/

Konrad, K. A., 28. Juli 2010. Schulden ohne Sühne?. Politischer Radio Feuilleton des WDR Hörfunks.

Konrad, K. A., 15. Juni 2010. Griechische Finanzsorgen auch in Spanien. ZDF Morgenmagazin.

Konrad, K. A., 2012. Europa und der Euro sind zwei völlig unterschiedliche Dinge. WiSt, 41(1), S. 34-35.

Konrad, K. A., 18. Dezember 2011. The Haircut will not Solve the Major Problems of Greece. Erschienen auf griechisch. Real news, S. 30.

Konrad, K. A., 7. April 2011. "Der Kern des Problems liegt im Bankensektor". EurActiv.de.
www.euractiv.de

Konrad, K. A., 25. Januar 2011. Ein Anreiz für die Länder, Schulden zu machen. Kölner Stadtanzeiger, S. 5.

Konrad, K. A., 3. Oktober 2010. Die Energieversorger werden die Brennelementsteuer selbst bezahlen. Welt am Sonntag, S. 67.

Konrad, K. A., 10. Februar 2010. Die Hilfe für Griechenland kann ein Fass ohne Boden werden. Die Welt.

Lehrveranstaltungen:

19.02.18  - 09.03.18 International Public Economics

WS 2017/2018

Referent: Prof. Dr.  Kai A. Konrad  und  Kai Brückerhoff
13.02.17  - 24.02.17 International Public Economics

WS 2016/2017

Referent: Prof. Dr.  Kai A. Konrad  und  Raisa Sherif

Announcement
Syllabus

15.02.16  - 26.02.16 International Public Economics

WS 2015/2016

Referent: Prof. Dr.  Kai A. Konrad  und  Sven Simon

Announcement

Syllabus

Sprache Englisch
02.02.15  - 12.02.15 International Public Economics

WS 2014/2015

Referent: Prof. Dr.  Kai A. Konrad  und  Tim Stolper

Announcement

Syllabus

Sprache Englisch
25.02.13  - 07.03.13 Topics in International Public Finance

WS 2012/2013

Referent: Prof. Dr.  Kai A. Konrad  und  Luisa Herbst

Topics in International Public Finance

Sprache Englisch
27.02.12  - 09.03.12 Internationale Finanzpolitik

WS 2011/2012

Referent: Prof. Dr.  Kai A. Konrad  und  May Elsayyad

Flyer

Sprache Englisch